Netzüberlastungen  verhindern -  Feldtestversuch in Kandel gestartet

Netzüberlastungen verhindern - Feldtestversuch in Kandel gestartet

Überlastungen des Netzes verhindern und den Ortsnetzausbau vermeiden: Das ist das Ziel unseres Forschungsprojekts „FLOWKONtrol“. In Zusammenarbeit mit der TU Kaiserslautern startete nun in Kandel der Feldtestbetrieb eines neuartigen Netz-Reglers.

Stecker Strom

AUSLESE  - Darum geht`s hier:

  • Durch immer mehr PV-Anlagen und Elektro-Ladestationen werden Ortsnetze stark ausgelastet
  • Ziel unseres Forschungsprojekts: Überlastungen von Niederspannungsnetzen vermeiden
  • Die Innovation: Ein neuer Netzregler verhindert den Ortsnetzausbau

 

Nach mehrmonatigen Laboruntersuchungen haben wir am 23. April in Kandel einen neuen Netz-Regler für einen Feldtest in Betrieb genommen. Ein großer Meilenstein in unserem Forschungsprojekt FLOWKONtrol.

Hintergrund: Niederspannungsnetze immer mehr gefordert

Eine stetig wachsende Anzahl an Haushalten erzeugt Solarstrom in eigenen Photovoltaikanlagen und speist diesen in die Verteilnetze ein. Auch nutzen immer mehr Menschen Elektroautos und benötigen dafür eine zunehmende Menge an Strom.

Dadurch kommen mit der Zeit einige Netze an ihre Belastungsgrenzen.

In Zukunft könnte es dazu führen, dass zu manchen Tageszeiten so viele PV-Anlagen Energie erzeugen oder Elektrofahrzeuge geladen werden, dass es zu unzulässigen Strömen oder Spannungen im Netz kommt. „Das hieße: Anträge für eine Photovoltaikanlage oder der Bau von Ladestationen von Elektrofahrzeugen müssten abgelehnt werden.  Alternativ wäre nur ein Ortsnetzausbau denkbar, also das Verlegen neuer Kabel oder dem Bau weiterer Trafo-Stationen – das wiederum ist mit hohen Kosten und aufwendigen Bauarbeiten verbunden“, so Dr. Stefan Lang, Projektleiter bei den Pfalzwerken.      

FLOWKONtrol – Regelung des Leistungsflusses zwischen zwei Ortsnetzstationen

 

Der nun von uns in Zusammenarbeit mit der TU Kaiserslautern entwickelte Regler soll die Überlastungen in Zukunft vermeiden, ohne dass das Netz ausgebaut werden muss.
Dafür überwacht er Kabel und Transformatoren und kontrolliert aufgrund dieser Messdaten den Leistungsfluss. Bei einer drohenden Überlastung steuert der Regler gegen und verschiebt die Leistung zu einer weniger stark ausgelastete Ortsnetzstation.

Im Umspannpunkt in Kandel - der neue Netzregler im grauen Container wird eingetrichtet.

Bereits im Vorprojekt FLOW-R entwickelten wir einen Netz-Regler, der Überlastungen im Netz reguliert. Dieser war allerdings auf einzelne Leitungen innerhalb eines Ortsnetzes beschränkt. FLOWKONtrol ermöglicht diese Leistungsregulierung nun zwischen verschiedenen Ortsnetzstationen.

Kandel als optimaler Standort für den Feldtest

Das Versorgungsnetz in Kandel eignet sich für den Feldtestversuch aufgrund seiner Struktur und Topologie. Viele und große Photovoltaikanlagen speisen tagsüber große Energiemengen ein.
Hier wird der neue Netz-Regler nun bis Ende September auf Herz und Nieren getestet. „Die selben Untersuchungen, die wir vorher im Labor gemacht haben, machen wir jetzt im richtigen Netz, das ist also eine Operation am offenen Herzen“, so Dr. Stefan Lang.

Die Gefahr, dass es durch das Projekt zu Stromausfällen kommt, besteht allerdings nicht. „Unsere Kunden bekommen davon nichts mit“, versichert Stefan Lang.

Wie wir die Energiewende mitgestalten:

Hier zeigen wir, mit welchen weiteren Technologien und Innovationen wir die Energiewende vorantreiben wollen.

Mehr interessantes Gezwitscher:

IoT & LoRaWAN-Sensoren für einen guten Tropfen

IoT & LoRaWAN-Sensoren für einen guten Tropfen

In einem Pilotprojekt testen wir die LoRaWAN-Funktechnologie für Winzer. Das Ziel: Wissen was los ist auf dem Weinberg - jederzeit. Wie das geht, erklärt unser Video.

Mehr lesen
IT Sicherheit für Unternehmen

IT Sicherheit für Unternehmen

Hackerangriffe, ein leichtfertiger Umgang mit sensiblen Daten oder Passwörtern und eine veraltete Technik: Cyberrisiken für Unternehmen nehmen zu und gefährden den Unternehmenserfolg. Mit welchen Maßnahmen kann ich meine Firma schützen und welche gesetzlichen Pflichten gibt es?

Mehr lesen