Spenden für die Region

Spenden für die Region

Auch in diesem Jahr geben wir zu Weihnachten Spenden an caritative Einrichtungen in der Region. Eine kleine Unterstützung für diese wertvolle Arbeit für Menschen und Tiere.

 

Die Spenden gehen in diesem Jahr unter anderem an den Kinderschutzbund Rhein-Pfalz-Kreis und Donnersbergkreis, das Kinderhospitz Sterntaler und die Tierschutzorganisationen Tiere in Not e.V., Tierhilfe Pfalz e.V. und den Tierschutzverein Donnersbergkreis e.V. Einige der Schecks haben wir in den letzten Tagen symbolisch übergeben.

 AUSLESE -  DARUM GEHTS HIER:

  • Unsere Weihnachtsspenden gingen in diesem Jahr an caritative Einrichtungen in der Region
  • Auch die #charity cap-Aktion der Brotpuristen in Speyer unterstützen wir
  • Hier kannst du mehr zu unserem sozialen Engagement erfahren

Neben den Kinderschutzverbänden und Tierschutzorganisationen sind in diesem Jahr auch die Tafeln in Landstuhl, Lauterecken, Wörth, Homburg,  Ludwigshafen, Schöneberg-Kübelberg, Bad Dürkheim und Edenkoben von uns mit Spenden bedacht worden.
Zudem unterstüzen wir die Aktion „charity cap“ der Brotpuristen in Speyer.

Kinderhospiz Sterntaler in Dudenhofen

Der Mannheimer Verein Kinderhospiz Sterntaler e. V. unterstützt lebensverkürzend erkrankte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sowie deren Familien und begleitet sie auf ihrem schweren Weg. Es ist das bislang einzige stationäre Kinderhospiz in Rheinlandpfalz und der Metropolregion Rhein-Neckar.

Linnford Nnoli, Leiter der Öffenlichkeitsarbeit bei den Sterntalern

"Unser größtes Projekt ist die Einrichtung in Dudenhofen selbst. Schon um den laufenden Betrieb zu finanzieren, werden über 1,5 Millionen Euro im Jahr benötigt. Unsere lebensverkürzend erkrankten Kinder machen eine 1:1 oder 1:2 Betreuung erforderlich. Sie werden von Krankenpflegekräften, Pädagog*innen und Ärzt*innen betreut.
Wir machen viele Aktionen mit den Kindern, denn Leben und Lachen haben einen wichtigen, hohen Stellenwert für die Kinder und Familien in ihrer ohnedies schweren Situation. Wie Cicely Saunders, die Begründerin der modernen Hospizbewegung, sagte: „Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben.“

Der Neubau, den wir 2015 eröffnet haben, muss weiterhin abbezahlt werden. So ein Haus für ein Kinderhospiz muss ganz besondere Vorgaben erfüllen, akustische, hygienische, sicherheitsrelevante … das ist sehr kostenintensiv, weil sich das summiert.

Kurzum: Ohne Spenden gäbe es uns nicht. Wir bekommen einen Tagessatz pro erkranktem Kind von der Krankenkasse. Aber dieser deckt bei Weitem nicht alle tatsächlich anfallenden Kosten. Es ist ein Segen, wie viele treue Unterstützer*innen wir haben. Wir sind sehr dankbar dafür und möchten allen ermöglichen, zu sehen, wohin die Spenden fließen. Mit Anmeldung kann bei uns jeder vorbeikommen und unsere Arbeit ansehen.

Kinderhospiz Sterntaler
Die ehemalige Mühle in Dudenhofen ist eine „kleine Oase im Grünen“, ein Ort der Ruhe und der Kraft, den die Familien mit ihren kranken Kindern immer wieder aufsuchen können, um für den oft jahrelangen Weg der Pflege und Begleitung gestärkt zu sein.

2020 wird ein angrenzendes Gebäude zum Elternhaus umgerüstet und in Betrieb genommen. Mit unseren jetzigen Familienzimmern platzen wir aus allen Nähten, der Bedarf ist groß."

Sonja Nowak vom Kinderhospiz Sterntaler mit Spendencheck
Sonja Nowak vom Kinderhospiz Sterntaler mit dem Spendenscheck.

Wer ebenfalls für das Kinderhospiz Sterntaler spenden möchte, kann dies über folgendes Spendenkonto tun:

GLS Gemeinschaftsbank eG
IBAN: DE19 4306 0967 6026 3478 00
BIC: GENODEM1GLS

 

Ludwigshafener Tafel

Die Ludwigshafener Tafel ist eine von über 900 bundesweiten Tafeln, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, bedürftige Mitbürger*innen mit Nahrungsmitteln zu unterstützen.
Sie wurde 2005 durch den Trägerverein VEhRA, Verein zur Förderung des Ehrenamts e.V. , Ludwigshafen, gegründet und ist das größte soziale Projekt in der Stadt. Mehr als 100 ehrenamtliche Helfer*innen sowie 1 Euro Jobber kümmern sich jede Woche um Menschen, die bedürftig sind.

Stephanie Zimmer, Chefin der Ludwigshafener Tafel

"Wir brauchen die Spenden für den laufenden Betrieb, zum Beispiel für die Kosten, die uns durch den Einsatz der Autos entstehen oder durch die Energiekosten für unser Gebäude.
Zudem ist unser Sanierungsprojekt, das wir in 2019 gestartet haben, noch nicht abgeschlossen. Wir haben ein Gelände hinter dem Haus, das sehr verwildert war. Das haben wir bereinigt, nun soll es eingeebnet werden. Und ein Zaun muss entstehen, der das Grundstück begrenzt. Dort sollen unsere Fahrzeuge abgestellt werden, mit denen wir die Spenden abholen.

Ludwigshafener Tafel Helfer
Die Helferinnen und Helfer der Ludwigshafener Tafel.

Zur Zeit stehen die Autos auf dem Bauhof der Stadt und der Aufwand, dass unsere Mitarbeitenden dort jeden Morgen hin kommen und von dort wieder zu uns, ist sehr hoch.
Wir haben Projektunterstützung von verschiedenen Seiten, aber diese Zuwendungen sind nicht kostendeckend.

Neben Spenden sind wir auch immer dankbar für Menschen, die sich gerne ehrenamtlich engagieren möchten. Gerade sind wir zum Glück gut aufgestellt, aber wer sich interessiert, kann gerne jederzeit vorbei kommen und auch mal probeweise einen Tag arbeiten."

Ludwigshafener Tafel Spende
Sofia Drescher aus unserem Team Sponsoring übergibt die Spende an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ludwigshafener Tafel.

 

Wer ebenfalls für die Ludwigshafener Tafel spenden möchte, kann dies gerne über folgendes Spendenkonto tun:

VEhRA Förderung des Ehrenamts (Kontoinhaber)
DE88 5455 0010 0000 0749 55 (Sparkasse Vorderpfalz) oder
DE67 5509 0500 0006 3619  00 (Sparda Bank Südwest)

Tierschutzverein Donnersbergkreis e.V.

Der Tierschutzverein des Donnersbergkreises e.V. wurde im Jahre 1983 in Kirchheimbolanden gegründet und zählt mittlerweile ca. 450 Mitglieder.
Das Ziel des Vereins ist es, den Tieren Recht und Schutz zu verschaffen, sowie Tiermisshandlungen vorzubeugen. Tierärztliche Versorgung, Vermittlung herrenloser, verstoßener oder misshandelter Tiere an neue Besitzer und die Kastration wild lebender Katzen sind Schwerpunkt der Vereinsarbeit.

Pia Fischer, Tierheim-Leiterin

"Wir brauchen die Spenden für unsere tägliche Arbeit. Wir kaufen davon zum Beispiel das Futter für die Tiere. Unseren Kaninchen bekommen nur Gemüse und Gras oder Heu. Im Sommer ist das einfach. Im Winter müssen wir alles im Supermarkt kaufen. Das Futter macht da einen großen Teil des Geldes aus. Aber auch Kratzbäume oder sogenannte Anti-Schling-Näpfe oder Anti-Flucht-Geschirre, aus denen die Hunde nicht entschlüpfen können, kaufen wir von den Spenden. So eine Anschaffung ist natürlich teurer, aber sie lohnt sich.
Ein großer Teil  in unserer Arbeit machen die Wildkastrationen aus, da werden wir zum Teil von den Verbandsgemeinden unterstützt.
Gerade planen wir eine Quarantäne-Station. Hunde, die neu zu uns kommen, müssen eine gewisse Quarantäne-Zeit durchlaufen. In dieser Zeit werden sie beobachtet und auf Krankheiten untersucht."

Spendenübergabe Tierschutzverein Donnersberg-Spende
Sofia Drescher aus unserem Team Sponsoring übergibt die Spende an die Mitarbeiterinnen des Tierschutzvereins.

Wer ebenfalls für den Tierschutzverein Donnersbergkreis e.V. spenden möchte, kann dies gerne über folgende Spendenkonten tun:

Volksbank Alzey-Worms eG
IBAN: DE33 5509 1200 0010 0435 06
BIC: GENODE61AZY

Sparkasse Donnersberg
IBAN: DE65 5405 1990 0000 0120 39
BIC: MALADE51ROK

Aktion #charity cap der Brotpuristen in Speyer

In diesem Jahr haben wir zudem aus besonderem Anlass auch die Aktion eines ehemaligen Mitarbeiters mit einer Geldspende unterstützt.

Sebastian Däuwel ist Gründer der „Brotpuristen“ in Speyer und erhielt im Sommer die Diagnose Krebs. Über seine Bäckerei startete er im November die Spendenaktion #charitycap, bei der er Caps bedrucken ließ und 10 Euro jeder verkauften Kappe der Deutschen Krebshilfe zukommen ließ. Wir unterstützten seine tolle soziale Aktion mit einer zusätzlichen 1.000 Euro-Spende an die Deutsche Krebshilfe.

SPendencheck für die charitycap-Aktion
Vorstandsmitglied Dr. Werner Hitschler, Dr. Susanne Becker, Rainer Nauerz, Dr. Ingolf Quint und Jan Vonhöhne mit dem Spendencheck für die #charitycap-Aktion.

 

 

Wer die Aktion #charitycap ebenfalls unterstützen und eine eigene Brotpuristen-charitycap kaufen möchte, kann dies gerne über folgenden Link tun.

Wir wünschen dir frohe Weihnachten!

Wir vom ENERGIE GEZWITSCHER-Team wünschen dir ein schönes Weihnachtsfest und einen energiegeladenen Rutsch ins neue Jahr!

Wir hoffen, du bist auch 2020 gern auf diesem Blog unterwegs.

Übrigens: Wir freuen uns immer über Feedback an gezwitscher@pfalzwerke.de.

Mehr interessantes Gezwitscher:

Drei Wochen Rad statt Auto

Drei Wochen Rad statt Auto

Je schöner der Sonnenaufgang desto kälter die Hände: Drei Wochen STADTRADELN in Ludwigshafen, wir waren dabei – ein Erlebnisbericht von Susanne.

Mehr lesen
Der Infusionsständer als Raketenstation

Der Infusionsständer als Raketenstation

Der Verein Clown Doktoren e.V. bringt Freude und Abwechslung in den Alltag kranker Kinder und alter Menschen. Wir haben der Organisation eine Spende übergeben und dabei berührende Geschichten erfahren.

Mehr lesen